Do & Dont`s die 10 häufigsten Make up Fehler

Sigrun Mau Allgemein

 

1. schlechtes Licht beim Schminken
Wo schminkt man sich? natürlich im Badezimmer. Dort ist aber oftmals viel zu schlechtes Licht! Unter diesen Lichtbedingungen ist es nahezu unmöglich, den richtigen Ton für die Grundierung oder den Concealer zu finden. Das bedeutet: Das Make-up fällt oft viel zu dunkel oder zu orange aus! Ihr könnt also bei diesen Lichtverhältnissen gar nicht euren idealen Hautton treffen! Spätestens im Autospiegel sieht man das Ergebniss
Mein Tipp: bei Tageslicht schminken, da reicht auch ein kleiner Spiegel
2. Viel zu viel Foundation!
Mehr Make-up = viel verdecken! – absoluter Styling-Irrtum!
Pickel und Hautunreinheiten werden durch zu dicke Schichten oft erst richtig stark betont. Die Foundation sollte eigentlich mit euer Haut verschmelzen und nicht maskenhaft auf eurer Haut liegen wie eine zweite Haut. Gerade im Sommer bedarf es keine Make up Schicht
Mein Tipp: Mut zu Nude – leichte Foundation, minimal Make up, so kann die Haut strahlen und es ergibt automatisch den natürlichen Glow Effekt
3. Auftragefehler beim Concealer
Das gleiche gilt für Concealer – der sollte idealerweise nur Augenringe und Schatten, die im übrigen jeder mehr oder weniger hat ausgleichen. Daher solltet ihr ihn immer sanft aufklopfen und schön einarbeiten, ansonsten klebt er ganz unschön und setzt sich in Hautfältchen ab!
4. Zu viel Rouge!
Rouge auf den Wangen lässt uns frisch und gesund aussehen. Zu viel davon hat jedoch eher den gegenteiligen Effekt. Daher den Rougepinsel immer erst abklopfen und dann erst pudern!
Mein Tipp: Nur auf die Wangenknochenauftragen. Die seht ihr am besten, wenn Ihr vor dem Spiegel lächelt
Mein Tipp: bei der heißen Jahreszeit gerne auch Cremerouge verwenden oder Lippenstift ja richtig, Lippenstift ist ideal zum Rouge verwenden geeignet, da er sehr harmonisch die Lippenfarbe im Rouge wiedergibt- also Mut, etwas Lippenstift auf die Wangen und leicht verreiben – fertig
5. Zu dunkler Kajal
Warum auch immer dieser Beauty-Fehler sich so hartnäckig hält, ist unglaublich! Schwarzer und dunkler Kajal wirkt nur – und zwar auschließlich – nur bei Smokey Eyes. Besonders am unteren Lidrand verkleinert er das Auge und wirkt hart und unnatürlich.
Mein Tipp: lieber zu helleren Tönen greifen – und schön verstreichen, damit es keine harten Striche gibt
6. Verklumpte Wimpern
Lange Wimpern- jaaaaaa – aber keine schwarzen Klumpen. Das sieht unschön aus und hängt früher oder später unterm Auge.
Mein Tipp: die Wimpern von unten in einer Zick-Zack-Bewegung tuschen, so erwischt Ihr meist jede Wimper! Und bei Bedarf – zu einer besseren Wimperntusche greifen. Und Abends richtig abschminken – mit Panda Augen ins Bett hinterlässt nicht nur Spuren an der Bettwäsche, sondern reizt nachts das Auge und die Wimpern brechen schneller ab. Daher richtig gut abschminken!
7. Dein Lippenstift steht dir nicht
Bei der Farbe des Lippenstifts kann wirklich so einiges falsch gemacht werden! Man glaubt es nicht, aber selbst wenn die Farbe super zu eurem Outfit passt, sticht sie sich vielleicht mit eurem Hautton oder wirkt unvorteilhaft bei eurer Lippenform.
Mein Tipp: natürliche Farben sind sehr im Trend und gehen immer! egal ob matt oder gloss –
Und wenn es mal etwas mehr Farbe sein soll schaut auf euren Typ – warme Töne oder lieber kalte Töne? das erkennt ihr anhand eurer Hautfarbe, Augenfarbe und Haarfarbe.
8. Deine Augenbrauen – dick oder lieber fein? Hauptsache keine Balken!
Die Zeiten von akurat nachgezogenen Augenbrauen sind vorbei. Augenbrauen geben den Rahmen vom Gesicht und sind somit sehr individuell. Wichtig ist, dass eure Augenbrauen natürlich wirken! Egal ob Stift, Bürstchen oder Puder.
Mein Tipp: Augenbrauen beim Profi zupfen und färben lassen, das erspart viel Arbeit. Wer keine oder wenig Augenbrauen hat, Microblading ist eine sehr natürliche Möglichkeit um fehlende Härchen pigementieren zu lassen – hält nur 1,5 Jahre – aber sieht super natürlich aus..
9. Lidschatten – Desaster
Grundsätzlich gilt: Es gibt für jeden Lidschatten den geeigneten Moment! Leuchtende Farbakzente sehen zwar auf einem Festival toll aus, im Büro aber wohl eher total unpassend. Ähnlich hält es sich mit Glitzer oder Smoky Eyes tagsüber – ein Desaster! Abends könnt Ihr natürlich gerne ein wenig mehr auftragen!
Mein Tipp: Setzt tagsüber auf dezente Nude- und Brauntöne, abends auf dunkle Farben und Glitzer, und im Sommer gerne mal zu bunteren Farben greifen.
10. Alles ist betont! Hilfe Papagei
Bei Make-up gilt: Entweder die Augen betonen oder die Lippen. Weniger ist mehr!
Mein Tipp: Je nach Anlass die Lippen kräftig betonen – oder die Augen.
Fazit: ja Frau kann so einiges falsch machen, aber Make up soll Spass machen, jeden Tag aufs Neue.
Falls du Hilfe für dein persönliches Make up brauchst, mache einen Termin zur Make up Beratung aus… da kann ich Dir Schritt für Schritt dein persönliches Make up zeigen und dir noch viele weitere Tipps geben.

Be YOU tiful